Das Waterphone

Der einzigartige Klang des Waterphones erinnert an Walgesänge

 

Das Instrument besteht hauptsächlich aus drei Teilen: einem geschlossenen, schüsselförmigen, Wasser gefüllten Korpus

aus Edelstahl, einem hohl zylindrischen Hals senkrecht zur Decke des Korpus und aus Messingstäben unterschiedlicher Größe, die senkrecht zum Rand der Decke angeschweißt sind.

Gespielt wird das Waterphone, indem man die Stäbe mit Schlägeln schlägt, mit der Hand zupft oder mit einem Streichbogen streicht.

 

 

Durch Schwenken und Kippen des Korpus kann die Tonhöhe verändert werden.

Der einzigartige Klang des Waterphones erinnert an Walgesänge

Eingesetzt wird das Waterphone besonders häufig als Percussionsinstrument in Filmmusik aus dem Horror-Genre, aber auch generell in Szenen die ein erhöhtes Maß an perkussiver Spannung brauchen.