Wie ich ätherische Öle in meine tägliche Yogapraxis integriere - Aroma Yoga® @home

Jedes Mal, wenn ich mich für eine frühe Morgen Yogapraxis (oder am Nachmittag, je nachdem, wie meine Arbeitszeit an diesem Tag gerade eingeteilt ist) entscheide, ist das erste was ich greife  meine Yogamatte, dann mein Ölekoffer und meine Yoga-Blöcke. Diese Stunde für MICH kombiniere ich immer mit Yogaübungen und ätherischen Ölen. Es hilft mir, mich zu sammeln und meine Gedanken für den Tag zu ordnen, inspiriert mich für neue Yogastunden und unterstützt meine Kreativität.

Young Living trägt seit 20 Jahren ein tiefes Engagement für nachhaltigen, ökologischen Landbau sowie der Aufrechterhaltung der Integrität der ätherischen Öle. Das gibt uns die therapeutische Klassifizierung der ätherischen Öle, die stark und rein sind - und nur ein Tropfen geht "einen langen Weg"!

 

Heute möchte ich kurz zeigen, wie ich die Öle mit meiner Yoga-Praxis und auch in meinem herkömmlichen Yogaunterricht kombiniere (in eigenen Aroma Yoga® Stunden hast du die Möglichkeit,  die Grundlagen und Übungen aus Aromatherapie und Polarity Yoga zu erlernen & zu erleben)


LUFT & LAUNE ERFRISCHER:

Bevor ich mit meiner Yogastunde beginne, reinige ich den Raum mit meinem Diffusor und einem Öl das ich gerade *brauche*.


Manchmal erfrischendes Purification, Citrus fresh oder Geranie oder auch mal Grounding zum Erden, gerne auch Awaken, Harmony oder Believe.

Abends liebe ich Stress away, Peace & Calming oder Melisse


MEDITATION  (dhyana)


Zu Beginn der Meditation tropfe ich mir ein ätherisches Öl wie Heiliger Weihrauch (sacred frankincense), Grounding, Lavendel (lavandula angustifolia) oder Zedernholz in die Handfläche, verreibe das Öl zwischen den Händen im Uhrzeigersinn und atme es tief ein.


Die Öle unterstützen die Erdung und Ausdehnung der Chakren.



ATEMÜBUNGEN (pranayama)


Vor den Atemübungen gebe ich mir Pfefferminze oder R.C. auf die Handgelenke, Schultern, Schläfen und Brust um die Atemwege zu öffnen und den Sauerstofffluss zum Gehirn zu unterstützen.


Ich liebe diesen Hauch von Ölen in jeder Änderung der Haltung während der Yogastunde......




YOGAÜBUNGEN (asanas)


Je nachdem wie intensiv meine Yogawoche ist, kann es schon mal zu Verspannungen und Muskelkater kommen - deshalb verwende ich sehr gern den "Roll on DEEP RELIEF" oder auch "Pan Away" und natürlich die "Ortho-ease + Ortho-sport Massageöle" um Verspannungen zu lindern. Pfefferminze und Clarity verwende ich SEHR gern während der Yogapraxis um den mentalen Fokus und Klarheit zu erhöhen.


YOGAMATTE REINIGEN

 

Um meine Matte zu reinigen vermische ich einige Tropfen "Thieves Haushalts-reiniger" mit Wasser in einer Sprüh flasche und sprühe meine Matte damit ein, lasse es etwas einwirken und wische Reste mit einem Tuch weg. Dies sorgt für eine keimfreie, schweißfreie und frischer riechende Yogamatte.

Dieses Reinigungsspray für den Haushalt mache ich mir auch oft schnell direkt mit "Thieves Öl" - in einem Youtube Video zeige ich es dir - hier ansehen!


GUT zu WISSEN:

Mit ätherischen Ölen die wir in unserer Yoga-Praxis verwenden, können wir im Alltag schnell all die schönen Erinnerungen und Gefühle, die wir während der Praxis erleben "wieder herzaubern" - und dazu noch die wohltuende Wirkung der Öle selbst genießen.


Düfte können gespeicherte Emotionen fast augenblicklich aus
lösen - durch den Riechkolben der Zugang zum Mandelkern hat (hier werden Emotionen verarbeitet) und dem Hippocampus (Gedächtnisbildung).

 

Meine "Morgen-Praxis"

Meine frühe Yogapraxis starte ich mit Pfefferminze, um meinen Körper und meine Muskeln aufzuwecken. Zwei Tropfen auf der Handfläche ist genug, um meine Schläfen, Schultern zu benetzen.  Die Handflächen halte ich vor meine Nase und atme TIEF ein - wohoooooo - da brauche ich keinen Matcha oder Kaffee mehr! Es dient auch als "natürliches Koffein" in meinem NingXia Red, zusammen mit einem Tropfen Zitrone :D

Nach Pfefferminze verwende ich "Heiligen Weihrauch" je einen Tropfen auf meine Chakren, den Rest in einer 8 um meine Augen (soll helfen die Sehkraft zu verbessern und 
strahlende Haut zu fördern und Falten zu minimieren....darum denke ich mir - schaden tut es nie - und  bin noch in der Testphase :))))

Weihrauch sorgt für Erdung und wird seit tausenden von Jahren in spirituellen Praktiken verwendet. 

Je nach Tagesverfassung wähle ich dann eine Yogareihe die ich gerade "brauche" - vormittags fordernd mit viel Kopf- und Hand- Unterarmstand - macht süchtig :)..... manchmal lieber ruhig - ich liebe Yin Yoga -  oder an einigen Tagen habe ich einfach nur Lust zu lauter Musik zu tanzen oder eine Runde joggen zu gehen - ich tu` was natürlich heraufkommt  und lasse die Öle auf mich wirken!


Meine "Abend-Praxis"

An  Abenden, wo eine Million Dinge in meinem Kopf herumschwirren bin auf meiner Yogamatte und greife nach Vetiver, Stress Away, Peace & Calming, Heiliger Weihrauch, Zedernholz, Lavendel oder Valor. Die Öle trage ich mittels Vitaflextechnik auf meinen Fußsohlen auf und auf mein Herz sowie auf meine Handflächen und ich ATME sie oft minutenlang nur still sitzend ein und ein Gefühl der Stille überkommt mich in einem Augenblick. Ich kann es nicht erklären - es ist einer dieser Momente, die muss man selbst erleben. Danach eine Yin Yoga Einheit oder den Mondgruss nur mit wenig Licht.
In der Nacht mag ich es sehr gern in völliger Dunkelheit zu meditieren bis auf eine Kerze und dem Duft von Ölen in der Luft. Bei Vollmond und Neumond gerne mit einem Ritual zum Loslassen oder Manifestieren kombiniert - das ist magisch! Danach ist mein Schlaf tief  und ich wache erfrischt und bereit auf den neuen Tag zu beginnen!

Ich ermutige jeden, Zeitfenster in den Alltag einzubauen - eine Art  "NUR-für- mich-Zeit". Ein guter Start in den Morgen gibt den Ton an  für den Rest des Tages - es steigert die Produktivität auf allen Ebenen und hilft so sehr zentriert  und fokussiert
zu bleiben - auch tägliche RITUALE helfen mir dabei sehr.


Das war jetzt nur ein kleiner Auszug meiner Verwendung ätherischer Young Living Öle in meinem Yoga-Alltag. Sei kreativ oder besuche eine meiner Yogastunden - noch besser - eine meiner Aroma Yoga® Stunden oder Aroma Yoga® Workshops - ich freu mich auf dich!


Auch freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt wie du deinen Tag mit Yoga und/oder ätherischen Ölen beginnst oder beendest?


  Du hast noch keines dieser Öle und möchtest gerne bestellen?
  Auch über die Möglichkeit, 24% günstiger zu bestellen steht dir offen.
  Informiere dich hier

 Übrigens - du bestellst dann *nicht nur* über mich, sondern  

 profitierst von meiner persönlichen Unterstützung, meiner

 persönlichen Erfahrung in und um die Welt der ätherischen Öle und 

 einer neuen Freundschaft auf Herzensebene!

 

 

 

Alle Tipps und Infos über ätherische Öle auf dieser Webseite beziehen sich NUR auf Öle von Young Living mittels Qualitätsstandard therapeutischer Grad! Yogaübungen, Aromaberatungen und Aromaanwendungen sind kein Ersatz für die Schulmedizin und ersetzen keinen Arztbesuch. Es werden keine Heilversprechen abgegeben und keine Diagnosen gestellt. Jegliche Haftung ist hiermit ausgeschlossen.